Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

15.05.2017 – 14:29

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Politisch motivierte Straftaten in Stralsund

Stralsund (ots)

Gleich zweimal mussten Stralsunder Polizeibeamte am Wochenende Anzeigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (§ 86a StGB) erstatten.

Am 13.05.17, gegen 02.30 Uhr, meldete eine Hinweisgeberin zwei männliche Personen, welche sich zu dieser ungewöhnlichen Zeit am Lieferanteneingang eines Discounters im Carl-Heydemann-Ring in Stralsund aufhielten. Als die Beamten kurze Zeit später eintrafen stellten sie zwei Männer (20 und 25 Jahre alt) fest, welche dort Alkohol konsumierten. Der 20-Jährige reagierte auf das Eintreffen der Beamten aggressiv, zeigte den sogenannten Hitlergruß und skandierte "Heil Hitler". Er warf eine leere Flasche gegen die Wand und beleidigte die eingesetzten Beamten mehrfach. Der 25-Jährige beruhigte ihn schließlich. Der Tatverdächtige hatte einen Atemalkoholwert von über 2 Promille.

Am Tag darauf, gegen 17.30 Uhr, wurde die Polizei darüber in Kenntnis gesetzt, dass in der Heinrich-v.-Stephan-Straße Fahnen mit Hakenkreuzen hängen würden. Die Beamten konnten diese Fahnen, welche vor das Fenster einer Wohnung im dritten Obergeschoss angebracht waren, von der Straße aus erkennen. Sie begaben sich in die entsprechende Wohnung und beschlagnahmten bei der 32-jährigen Mieterin zwei Fahnen auf denen Hakenkreuze und SS-Runen abgebildet waren.

Der polizeiliche Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam hat die Ermittlungen gegen den 25-Jährigen und gegen die 32-Jährige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

PKin Nicole Buchfink
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg