Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

25.03.2017 – 10:37

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden auf der B 96, Rügenzubringer

AVPR Grimmen (ots)

Am 25.03.2017 gegen 05.00 Uhr kam es auf der Bundesstraße 96 (Rügenzubringer) zwischen der BAB 20 und der Anschlussstelle Miltzow (Fahrtrichtung Stralsund) zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam der aus dem Landkreis Vorpommern-Greifswald stammende 39-jährige Fahrer mit dem LKW nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet auf die Bankette und verlor dadurch die Kontrolle über das Fahrzeug. In der weiteren Folge kippte der LKW mitsamt Anhänger auf die linke Fahrzeugseite und blieb auf dem rechten Fahrstreifen bzw. auf der Bankette liegen. Der Fahrer blieb unverletzt, andere Verkehrsteilnehmer waren nicht beteiligt. Der mit zwölf Tonnen beladene Anhänger sowie die Sattelzugmaschine wurden durch den Unfall stark beschädigt, der entstandene Schaden wird auf ca. 100 TEUR geschätzt. Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten ist der Rügenzubringer seit ca.08.00 Uhr voll gesperrt. Es ist davon auszugehen, dass die Sperrung bis in die Nachmittagsstunden andauert. Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Kriminalpolizei übernommen.

Im Auftrag

Polizeiführer vom Dienst

Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / Katrin Kleedehn
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg