Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

19.12.2016 – 14:55

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: 1. Nachmeldung zur Pressemitteilung vom 19.12.2016 "Absturz eines Kleinflugzeuges bei Garz (Usedom)"

POL-NB: 1. Nachmeldung zur Pressemitteilung vom 19.12.2016 "Absturz eines Kleinflugzeuges bei Garz (Usedom)"
  • Bild-Infos
  • Download

Neubrandenburg (ots)

Identität der leblosen Person wird geprüft

Am 19.12.2016 um 10.30 Uhr wurde durch einen Hinweisgeber die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg über einen Flugzeugabsturz bei Garz informiert. Kräfte der Polizeiinspektion Anklam, der Kriminalpolizeiinspektion Anklam, der Freiwilligen Feuerwehren Zirchow, Benz und Garz sowie der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) kamen zum Einsatz und stellten vor Ort Wrackteile sowie eine leblose Person fest. In Zusammenarbeit mit der Rechtsmedizin Greifswald wird nun die Identität der Person geprüft.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist bekannt, dass das Flugzeug des Typs Tecnam - mit nur einer Person besetzt - auf dem Weg vom Flugplatz Stade (Niedersachsen) nach Heringsdorf gewesen ist. Unklar bleibt weiterhin, wie es zum Absturz gekommen ist. Durch den Aufprall zerschellte das Flugzeug und fing Feuer.

Die Ermittlungen zum Sachverhalt wurden - in Zusammenarbeit mit der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) - durch die Kriminalpolizeiinspektion Anklam übernommen. Vor Ort hat der Sachbereich Öffentlichkeitsarbeit des Polizeipräsidiums Neubrandenburg eine mobile Pressestelle eingerichtet. Ansprechpartnerin vor Ort ist PHKin Ina Gransow.

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg ist ebenfalls besetzt und wie gewohnt unter der 0395/5582 2040 sowie -41 erreichbar.

Unfalluntersucher der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) werden ebenfalls vor Ort sein. Anfragen sind telefonisch an die Pressestelle zu richten:

Pressestelle der BFU Germout Freitag 0531 3548 - 333

Bei weiteren Erkenntnissen wird unaufgefordert nachberichtet.

Rückfragen bitte an:

Katrin Kleedehn
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg