Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

16.03.2016 – 01:55

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Trickbetrug bei vermeintlichem Schmuckkauf

Malchin (ots)

Am heutigen Tag wurde eine 77 jährige Dame in 17091 Neuenhagen Opfer eines Trickbetruges. Diese hatte zuvor auf eine Zeitungsannonce reagiert in der der Ankauf von Bernsteinschmuck angeboten wurde. Daraufhin wurde ein Treffen an der Wohnanschrift der Dame vereinbart. Dort traf ein schwarzer Audi SUV ein, in welchem sich 2 männliche Personen, augenscheinlich südländischer Herkunft, befanden. Einer der Männer führte anschließend mit der Dame das Kaufgespräch in akzentfreiem Deutsch. Nachdem der Mann an dem von ihr angebotenen Bernsteinschmuck kein Interesse zeigte, holte sie auf Nachfrage eine Schatulle hervor, in der sie weitere Schmuckstücke (Kreolen, Silberketten etc.) aufbewahrte. Sie machte ihrem Gegenüber klar, dass sie jedoch nicht gewillt sei diesen Schmuck zu verkaufen. Nach einigen Überredungsversuchen seitens des Mannes, bei der er ihr 30,- Euro für den Schmuck bot, forderte die Dame ihn letztlich auf, das Haus zu verlassen. Dieser Aufforderung kam er nur widerwillig nach. Anschließend verließen die beiden Männer das Grundstück in unbekannte Richtung. Erst danach bemerkte die Dame, dass zahlreiche Schmuckstücke aus ihrer Schatulle fehlten. Zurückgelassen wurde durch die Männer das Bargeld in Höhe von 30,- Euro. Damit sollte wohl die Wegnahme der Schmuckstücke gegen den Willen der Eigentümerin "legalisiert" werden. Der durch die Tat entstandene Schaden beläuft sich derzeit auf circa 500,-EUR. Die Kriminalpolizei in Malchin ist mit den weiteren Ermittlungen betraut.

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg