Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

15.02.2016 – 13:30

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verdacht der Volksverhetzung in Grimmen

Grimmen (ots)

In 18507 Grimmen sind am 14.02.16 an verschiedenen Orten Plakate mit volksverhetzenden Inhalten festgestellt worden.

So teilte am 14.02.16, kurz nach 05:00 Uhr, ein Hinweisgeber seine Feststellung der Polizei mit. Die eingesetzten Beamten stellten in der Greifswalder Chaussee, in der Nähe einer Tankstelle, an einem Metallgerüst, eine 6 m x 1,2 m große weiße Stoffbahn sicher. Der Inhalt war mittels schwarzer Sprühfarbe aufgetragen worden.

Gegen 05:40 Uhr stellte eine Streifenwagenbesatzung eine Plakatierung an einem Markt im Vietlipper Damm fest. Auf einer 3 m langen Tapete waren die Inhalte, ebenfalls mittels schwarzer Farbe, durch unbekannte Tatverdächtige aufgetragen worden. Die Tapete war mit Tapetenkleister in einer Höhe von 1,6 m an die Fassade des Marktes angebracht worden und wurde durch die Beamten entfernt. Bereits am Vortag (13.02.16) war an diesem Markt ein Schriftzug festgestellt worden. Dieser wurde mittels weißer Farbe und Pinsel an die Fassade aufgetragen. Die Tapete war rechts neben diesem weißen Schriftzug angebracht.

Gegen 10:00 Uhr mussten die Polizeibeamten im Jarpenbeeker Damm, Ecke Tribseeser Chaussee tätig werden. An einem Aufsteller hatten unbekannte Täter eine 3,5 m lange Tapete angebracht und mittels schwarzer Farbe beschriftet. Auch diese Plakatierung wurde durch die Beamten entfernt und sichergestellt.

Der polizeiliche Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Volksverhetzung aufgenommen. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Rückfragen bitte an:

PKin Nicole Buchfink
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell