Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Versuchte räuberische Erpressung und schwerer Raub in Bergen Landkreis Vorpommern-Rügen

Bergen (ots) - Am 14.10.2015, gegen 20:00 Uhr, wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg ein Raub in der Bahnhofstr. in Bergen gemeldet. Nach den ersten Ermittlungen wollte der 60-jährige Geschädigte die Tageseinnahmen in seine Wohnung schaffen. Auf dem Weg dorthin wurde er im Treppenhaus von zwei männlichen Personen, die beide mit einer Art Ski-Maske vermummt waren, angesprochen. Diese verlangten unter Vorhalt eines Messers das Geld. Bei einem Gerangel fiel das Geld (mehrere Hundert Euro) auf den Boden und wurde von einem Täter aufgehoben. Beide Personen flüchteten sofort. Der Geschädigte blieb unverletzt. Trotz sofort eingeleiteter Nahbereichsfahndung konnten die Täter nicht gestellt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei Bergen bittet um Hinweise aus der Bevölkerung an das Polizeihauptrevier Bergen unter der Tel.-Nr.: 03838-8100 oder unter www.polizei.mvnet.de.

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: