Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Neubrandenburg - Verkehrslage am zurückliegendem Einheitswochenende

Neubrandenburg (ots) - Am Einheitswochenende ereigneten sich im Bereich des Polizeipräsidiums Neubrandenburg, in der Zeit vom 02.10.2015, 06:00 Uhr, bis zum 04.10.2015, 20:00 Uhr, insgesamt 196 Verkehrsunfälle, bei denen keine Toten zu beklagen waren. Jedoch wurden 23 Personen verletzt, zum Teil schwer. Zu Einzelfällen wurde von hier zeitnah berichtet, regionale Schwerpunkte zeigten sich nicht.

Unerlaubt verließen im Präsidiumsbereich 34 Führer von Fahrzeugen den Unfallort, 4 führten ein Fahrzeug ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein und 3 bewegten sich ohne den erforderlichen Versicherungsschutz mit ihren Fahrzeugen auf den Straßen.

Wegen Trunkenheit im Verkehr müssen sich 9 Fahrzeugführer verantworten. Den höchsten Wert mit 1,28 Promille wies ein 33-jähriger Pkw-Fahrer in Neubrandenburg am 03.10.2015, um 00:45 Uhr, auf. Weil auch Fahrradfahrer während der Fahrt nicht unter Einwirkung von Alkohol stehen dürfen, muss sich ein 36-Jähriger hierfür verantworten. Bei ihm wurde in Stralsund am 03.10.201512, um 19:10 Uhr, ein AAK-Wert vom 2,08 Promille festgestellt.

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: