Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-K: 190521-4-K Mit gestohlener Bankkarte Geld abgehoben - Personenfahndung

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet mit Bildern aus Überwachungskameras nach einem unbekannten Mann, der ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

04.10.2015 – 19:42

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: 18465 Tribsees, Lk V-R - Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen auf der BAB 20

AVPR Grimmen (ots)

Am 04.10.2015, gegen 13:50 Uhr, ereignete sich auf der BAB 20, ca. einen Kilometer vor der AS Tribsees, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden.

Der 45-jährige Mann aus Ludwigsfelde fuhr mit seinem PKW Mercedes in Fahrtrichtung Stettin auf der linken Fahrspur, als plötzlich der rechte Hinterreifen platzte. Dadurch geriet das Fahrzeug außer Kontrolle, drehte sich mehrmals und stieß in weitere Folge gegen einen polnischen PKW Skoda, welcher auf der rechten Fahrspur fuhr. Dieser drehte sich ebenfalls und kollidierte zweimal mit der rechten Schutzplanke.

Der Fahrer des Mercedes sowie dessen 45-jährige Beifahrerin wurden schwer verletzt ins Uni-Klinikum Greifswald eingeliefert. Der 55-jährige Skoda-Fahrer und dessen Beifahrerin (59 Jahre) wurden leicht verletzt in ein weiteres Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 40.000,00 Euro. Die Unfallstelle erstreckte sich auf mehr als dreihundert Meter Länge

Die Vollsperrung der Autobahn konnte erst nach ca. fünf Stunden aufgehoben werden.

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg