Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Neubrandenburg mehr verpassen.

04.04.2015 – 01:12

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Urlauber im Nationalpark Königsstuhl im Kreideschlamm (LK Vorpommern-Rügen) steckengeblieben

Neubrandenburg (ots)

Am 03.04.2015 um 19:16 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg durch die Rettungsleitstelle Vorpommern-Rügen eine vermisste Person gemeldet.

Durch die 26 Jährige Ehefrau und Anruferin wurde mitgeteilt, dass sie mit ihrem 28 jährigen Ehemann in den Nachmittagsstunden des 03.04.2015 von der Stubbenkammer in Richtung Sassnitz am Ufer der Ostsee spazieren ging. Zwischen Waldhalle und Kieler Bach war aufgrund der Witterung bereits einige Tage zuvor ein Stück der Steilküste abgerutscht. Bei dem Versuch, die abgerutschte Kreide zu überqueren, blieb der 28 jährige Ehemann im Kreideschlamm stecken. Nach etwa 15 Minuten ging die Ehefrau zurück, um Hilfe zu rufen. Dabei konnte die Mitteilerin die genaue Örtlichkeit nicht beschreiben. Die daraufhin angeforderten Rettungskräfte der freiwilligen Feuerwehr sowie der ebenfalls angeforderte Polizeihubschrauber kamen jedoch nicht mehr zum Einsatz, da sich der betroffene Mann nach ca. 40 Minuten selbst aus dem Schlamm befreien konnte und selbstständig und unverletzt zurückkehrte.

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / PHKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg