Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Versuchte gefährliche Körperverletzung sowie Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen in 17489 Greifswald, Domstraße (Landkreis Vorpommern-Greifswald)

Greifswald (ots) - Am 06.12.2014, gegen 00.10 Uhr, betrat der 29-jährige Geschädigte eine Bar in Greifswald in der Domstraße. Unmittelbar danach versuchte eine männliche Person ihn körperlich anzugreifen und mit einer glimmenden Zigarette in das Gesicht zu schlagen. Die offensichtlich angetrunkene Person zeigte dem Geschädigten weiterhin eine Hakenkreuz-Tätowierung auf seinem rechten Unterarm. Beim Eintreffen der Polizeivollzugsbeamten des Polizeihauptreviers Greifswald war der Tatverdächtige nicht mehr vor Ort. Im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung konnte der namentlich bekannte Tatverdächtige nicht festgestellt werden. Der Geschädigte, italienischer Staatsangehöriger aus Greifswald, blieb unverletzt. Weiterhin wurde bekannt, dass der Tatverdächtige bereits vor dem Erscheinen des Geschädigten mehrfach in der Gaststätte lautstark "Heil Hitler" gerufen und den Anwesenden seine Hakenkreuz-Tätowierung gezeigt hatte. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PHK Andreas Scholz / POKin Carolin Radloff
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: