Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Erste Nachmeldung: Asylbewerber in Anklam angegriffen und verletzt (PM vom 11.11.2014 des PP NB "Asylbewerber in Anklam angegriffen und verletzt" als bekannt vorausgesetzt)

Neubrandenburg (ots) - Im Laufe des gestrigen Tages begutachtete nach den Ärzten des Krankenhauses in Anklam nun auch die Rechtsmedizin die Verletzungen der Opfer. Darüber hinaus wurden die drei geschädigten Asylbewerber auch durch Kriminalbeamte der KPI ANK vernommen, wobei sich die Angaben der ersten Befragung aus der Nacht bestätigten. Bis in die späten Abendstunden des 11.11.2014 liefen die Fahndungen und Ermittlungen mit verstärkten Kräften nach den Tatverdächtigen und weiteren Zeugen. Auch der rote PKW Ford KA mit dem Anklamer Kennzeichen steht nach wie vor im Fokus der Ermittlungen.

Erste Ergebnisse liegen bereits vor:

Schon am gestrigen Abend (11.11.2014) konnte ein 26-jähriger Mann als Tatverdächtiger aus der Gruppe der acht Personen identifiziert und vernommen werden. Ihm wird neben der Bedrohung und der Beteiligung an der gefährlichen Körperverletzung auch die Verkehrsgefährdung zum Nachtteil eines Asylbewerbers vorgeworfen. Der 26-jährige Mann aus Anklam ist einschlägig polizeibekannt. Die Fahndung nach weiteren Beteiligten wird konsequent fortgeführt. Diese sind zum Teil bereits identifiziert. Weitere Vernehmungen von Zeugen hat es heute ebenfalls gegeben. Bei Bekanntwerden neuer Erkenntnissen wird unaufgefordert nachberichtet.

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PHK Andreas Scholz / POKin Carolin Henschke
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: