Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

POL-GT: Wohnwagendiebstahl im November - Wer kennt diesen Mann?

Gütersloh (ots) - Verl (FK) - Ende November (25.11./26.11.) wurden in Verl zwei Wohnwagen gestohlen. ...

POL-PDLD: Edenkoben/A65 - Aufmerksamer LKW-Fahrer

Edenkoben/A65 (ots) - Während der Fahrt erkannte gestern Mittag (15.01.2019, 15.51 Uhr) ein LKW-Fahrer eine ...

15.08.2014 – 13:50

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Gemeinsame Streifen zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität

Neubrandenburg (ots)

Zwischen dem Minister für Inneres und Sport des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier, und dem Präsidenten des Bundespolizeipräsidiums, Dr. Dieter Romann fand am 04.06.2014 ein Arbeitstreffen in Ahlbeck statt, das sich mit verschiedenen strategischen Möglichkeiten der Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität befasste. Ziel ist es weiterhin gemeinsam im Binnengrenzraum Maßnahmen zur Bekämpfung der Kriminalität durchzuführen. Dazu werden im Monat August verstärkt gemeinsame Streifen und Fahndungskontrollen von Landes- und Bundespolizei auch unter Beteiligung der polnischen Polizei erfolgen.

"Die Maßnahmen zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität wurden bisher auf hohem Niveau praktiziert und sind ständige Aufgaben im Polizeipräsidium Neubrandenburg und bei der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt. Das Sicherheitsgefühl unserer Bürgerinnen und Bürger zu stärken, ist eine der zentralen Pflichten unseres Polizeipräsidiums. Zur effektiven Bekämpfung der Eigentumskriminalität im Binnengrenzraum werden mit der Bundespolizei gemeinsame Streifen und Fahndungskontrollen durchgeführt und die Kräfte der Bundes- und Landespolizei gebündelt",

so Polizeipräsident Knut Abramowski vom Polizeipräsidium Neubrandenburg.

"Gemeinsame behördenübergreifende Maßnahmen zwischen dem Polizeipräsidium Neubrandenburg und der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität in Mecklenburg-Vorpommern werden seit langer Zeit praktiziert. Für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger Mecklenburg-Vorpommerns intensivieren wir nun unsere gemeinsamen Maßnahmen insbesondere im grenznahen Raum",

so Präsident Joachim Franklin der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt.

Rückfragen bitte an:

POKin Carolin Henschke
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Telefon: 0395 / 5582 -2040
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg