Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verdacht der Nötigung in 17153 Stavenhagen, Lk MSE

PR Malchin (ots) - Am 22.03.2014, gegen 13:10 Uhr, führten zwei Mitarbeiter des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte Geschwindigkeitsmessungen in Stavenhagen, Warener Straße, aus einem Messwagen heraus, durch. Der 42-jährige Fahrzeugführer eines Kleintransporters Renault stellte sein Fahrzeug so vor dem Geschwindigkeitsmesswagen ab, dass weitere Geschwindigkeitsmessungen nicht mehr durchgeführt werden konnten. Gegenüber den Mitarbeitern des Landkreises äußerte er, dass sein Fahrzeug eine Panne habe und er genau hier stehenbleiben müsse.

Der Transporter war den Mitarbeitern jedoch bereits kurz zuvor aufgefallen, da er wegen zu hoher Geschwindigkeit "geblitzt" wurde. Auf Grund dieser Tatsache und dem äußerst unkooperativen Verhalten des Fahrzeugführers gegenüber den Mitarbeitern des Landkreises sowie den herbeigerufenen Polizeivollzugsbeamten des Polizeireviers Malchin, besteht der Verdacht, dass der Fahrzeugführer beabsichtigte, weitere Geschwindigkeitsmessungen zu verhindern.

Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PHK Andreas Scholz / POKin Carolin Henschke
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle.pp@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: