Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock

08.05.2018 – 19:08

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Ältere Dame wurde in einem Transporter in Rostock vergessen

Rostock (ots)

Am 08.05.2018 um ca. 16 Uhr meldete eine aufmerksame Bürgerin der Polizei, dass eine ältere Dame in einem Transporter eingesperrt ist. Das Fahrzeug befand sich auf einem Parkplatz im Stadtteil Lütten Klein.

Bei der Dame im Fahrzeug handelte es sich um eine 78-jährige Frau, welche von der Tagespflege transportiert wurde. Der Fahrer vergaß jedoch nach Abschluss seiner Tour die Dame im Fahrzeug, sodass diese ungefähr eine Stunde lang in dem Transporter eingesperrt blieb. Aufgrund ihrer körperlichen Verfassung und einer aktiven "Kindersicherung" am Schloss der Tür, konnte sie sich nicht selbstständig befreien. In Abstimmung mit dem ebenfalls eingesetzten Rettungsdienst wurde die Scheibe des Fahrzeugs noch vor Eintreffen des Fahrzeughalters eingeschlagen, um die Frau zu befreien und eine mögliche Gesundheitsschädigung abzuwehren. Anschließend wurde die Dame medizinisch versorgt. Sie war etwas dehydriert, darüber hinaus ging es ihr jedoch gut.

Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei der aufmerksamen Bürgerin, welche ihre Feststellung sofort meldete und dadurch die Notlage der Frau beendete.

Gegen den verantwortlichen Fahrer wurde eine Strafanzeige aufgenommen.

im Auftrag

Mattes Pienkoß
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Rostock 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock