Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock

31.03.2018 – 09:26

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: 20-Jähriger will sich Verkehrskontrolle entziehen

Bützow (LK ROS) (ots)

Am Samstagmorgen gegen 00:25 Uhr stellten Polizisten des Polizeireviers Bützow einen PKW Renault Clio in der Bahnhofstraße in Bützow fest, der in Fahrtrichtung Wolken unterwegs war und entschlossen sich diesen zu kontrollieren. Nachdem sie dem Fahrzeugführer das Anhaltesignal zeigten, beschleunigte dieser plötzlich und fuhr mit erhöhter Geschwindigkeit durch die Ortschaft Wolken in Richtung Güstrow und versuchte sich der Maßnahme offensichtlich zu entziehen. Da der Flüchtende dabei stets mittig der Fahrbahn und viel zu schnell fuhr, gefährdete er zudem zwei entgegenkommende Fahrzeuge. Diese konnten gerade noch ausweichen und so eine Kollision verhindern. Die Ortschaft Groß Schwiesow wurde teilweise mit deutlich über 100 km/h durchfahren. Erst durch die Unterstützung eines Streifenwagens aus dem Polizeirevier Güstrow gelang es den Polizisten, das Fahrzeug in Strenz zu stoppen und beide Fahrzeuginsassen aus dem Fahrzeug zu holen. Dabei stellte sich heraus, dass der polizeibekannte 20-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin reagierte ein Drogenvortest bei dem Fahrzeugführer positiv. Im Anschluss wurde bei dem jungen Mann eine Blutprobenentnahme durchgeführt und das Fluchtfahrzeug einem Berechtigten übergeben. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren gegen den 20-Jährigen eingeleitet.

Zeugen des Vorfalls, insbesondere die gefährdeten Fahrzeugführer der 
entgegenkommenden Pkw, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier 
Bützow unter der Telefonnummer 038461-4240 oder der Internetwache der
Polizei MV unter www.polizei.mvnet.de in Verbindung zu setzen.

Im Auftrag



Diana Jandt
Polizeipräsidium Rostock
Polizeirevier Bützow 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung