Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Kundgebungen des Aktionsbündnisses "Schwerin für alle"

Schwerin (ots) - Das Aktionsbündnis "Schwerin für alle" hatte am Freitag, den 16. Februar 2018, zu zwei Kundgebungen gegen ein in der Gaststätte "Lindengarten" in Schwerin veranstalteten Bürgerdialog der AfD zum Thema "PEGIDA: Entstehung und Geschichte" aufgerufen. In der Zeit von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr versammelten sich ca. 70 Personen friedlich auf dem Grunthalplatz und demonstrierten mit Redebeiträgen und Trommeln gegen Nationalismus und Ausgrenzung. Anschließend begab sich ein Großteil der Kundgebungsteilnehmer in die Lübecker Straße, um von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr gegenüber der Gaststätte Lindengarten mit Fahnen und Sprechchören ein Zeichen gegen Rassismus und rechte Hetze zu setzen. Beide Kundgebungen verliefen störungsfrei. Der offizielle Teil der Veranstaltung der AfD ging gegen 20:30 Uhr ebenfalls störungsfrei zu Ende.

Im Auftrag


Steffen Witt-Manß
Polizeipräsidium Rostock
Polizeiinspektion Schwerin 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: