Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NB: Indoor-Plantage in der Gemeinde Wittenhagen ausgehoben

Stralsund (ots) - Die Kriminalpolizeiinspektion Anklam führt seit einigen Monaten ein äußerst umfangreiches ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

18.01.2018 – 03:56

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Einbruch in das Juweliergeschäft "Zeitlos" im Stadtzentrum von Rostock

Rostock (ots)

Am Abend des 17.01.2018 kam es im Stadtzentrum von Rostock zu einem Einbruch in das Juweliergeschäft "Zeitlos". Gegen 21:20 Uhr drangen drei derzeit noch unbekannte Täter durch die Eingangstür in den Schmuckladen ein und zerstörten gewaltsam die dortigen Vitrinen. Anschließend flüchteten zwei der Täter mit ihrer Beute fußläufig in Richtung der Langen Straße. Der dritte Täter fuhr in einem weißen Transporter über den neuen Markt in unbekannte Richtung davon. Zwei mutige Zeugen versuchten die Täter noch zu verfolgen, verloren sie aber im Bereich An der Oberkante aus den Augen. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht genau beziffert werden. Nach einer ersten Sichtung einer Mitarbeiterin des Juweliergeschäftes kann davon ausgegangen werden, dass die Täter Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro entwenden konnten. Die hinzugezogene Kriminalpolizei konnte am Tatort zahlreiche Spuren sichern und nimmt nun die weiteren Ermittlungen auf.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: Die beiden Täter, die fußläufig flüchteten, sind ca. 1,80 m groß, waren dunkel gekleidet und trugen schwarze Masken. Der dritte Täter, der mit dem weißen Transporter flüchtete, trug neben einer schwarzen Maske einen auffälligen weißen Overall, vermutlich einen Einwegoverall.

Die umfangreichen, zeitnahen und intensiven Suchmaßnahmen der Polizei konnten nicht zum Auffinden der Täter führen. Daher werden dringend noch weitere Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise zur Tataufklärung geben können. Diese nimmt die Polizei unter der Tel. 0381 4916-1616 entgegen.

Dörte Andersson
Polizeiführerin vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock