Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 19

POL-HRO: Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 19
Kleintransporter

Rostock (ots) - Am 13.01.2018 gegen 20:37 Uhr kam es zur einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine Person lebensbedrohlich und eine weitere Person leicht verletzt wurden.

Der 50-jährige Fahrer eines VW Kleintransporters fuhr auf der BAB 19, kurz vor der Anschlussstelle Malchow aus Richtung Rostock kommend, in einen unbeleuchteten, quer zur Fahrbahnbahn stehenden, Klein-PKW Toyota. Dabei wurde die Fahrertür vom PKW aufgerissen und die 23-jährige Fahrzeugführerin herausgeschleudert. Die Fahrzeugführerin wurde mit schwersten Kopf- und inneren Verletzungen ins Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Aufgrund der Schwere des Verkehrsunfalles und der Unfallsituation kam die DEKRA zum Einsatz. Die Fahrbahn wurde für mehrere Stunden voll gesperrt. Der entstandene Schaden beträgt ca. 16.000 Euro.

Dörte Andersson
Polizeiführerin vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: