Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Sprengung eines Fahrkartenautomaten der RSAG mittels Pyrotechnik in Rostock

Rostock (ots) - Am 05.01.2018 meldete gegen 02:00 Uhr ein Zeuge die Sprengung eines Fahrkartenautomaten am Haltepunkt Helsinkier Straße in Rostock/Lütten Klein. Er konnte beobachten, wie zwei jugendliche Täter den Automaten mittels Pyrotechnik sprengten und anschließend mit ihren Fahrrädern in Richtung ATU flüchteten. Die Täter konnten eine Geldkassette erbeuten. Die Höhe der entwendeten Geldsumme ist derzeit noch unbekannt. Trotz sofortiger, umfangreicher Suchmaßnahmen der Polizei, sind die Täter derzeit noch flüchtig. Die Kriminalpolizei konnte am Tatort Spuren sichern und nimmt nun die Ermittlungen auf.

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können. Führen diese Hinweise zur rechtskräftigen Verurteilung eines Täters, zahlt die RSAG einen Betrag in Höhe von 4.000 Euro. Hinweise werden beim Kriminaldauerdienst Rostock unter der Telefonnummer 0381 4916-1616 entgegengenommen.

Dörte Andersson
Polizeiführerin vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon: 038208 888 2040
Mobil: 038208 888 2041
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: