Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

23.10.2017 – 16:15

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Aus dem Polizeibericht des PR Bützow

Güstrow (ots)

Erneut Aufbruch eines Firmentransporters in Bützow Erneut griffen unbekannte Täter einen Firmentransporter in Bützow an. Der Transporter war in der Straße vor dem Rühner Tor abgestellt und wurde im Heckbereich durch derzeit unbekannte Täter aufgebrochen. Anschließend entwendeten die Täter mehrere Baumaschinen und Werkzeug. Die Schadenshöhe wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Tatzeit kann von Freitag 14:00 Uhr bis Montagmorgen 05:10 Uhr eingegrenzt werden.

Verkehrsunfälle im Bereich Bützow
Am Montagmorgen gegen 03:45 Uhr ereignete sich auf der L14 ein 
Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung. Ein 54-jähriger PKW-Fahrer befuhr
zu diesem Zeitpunkt die L14 von Göllin kommend in Fahrtrichtung 
Neukloster als ein Wildschwein auf die Fahrbahn lief. Ein 
Zusammenstoß ließ sich nicht mehr vermeiden. Das Fahrzeug wurde 
dermaßen beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war und ca. 
4000EUR Schaden entstanden. Das Wildschwein verendete am Unfallort.
Ebenso ereignete sich am Montagmorgen gegen 10:45 Uhr ein 
Verkehrsunfall auf der L11 zwischen dem Abzweig Jürgenshagen und der 
BAB20. Aufgrund der verdreckten Fahrbahn kam ein LKW von der Fahrbahn
ab. Es entstand Sachschaden von ca. 1000EUR. Zum Unfallzeitpunkt 
wurden landwirtschaftliche Arbeiten im Bereich durchgeführt, sodass 
die Fahrbahn zeitweise verschmutzt war. Ein Hinweisschild zur 
"Schleudergefahr" samt Geschwindigkeitsdrosselung war vorhanden. Zum 
Zwecke der Bergung und Reinigung wurde die Fahrbahn zeitweise 
halbseitig gesperrt. Verletzt wurde niemand. 

Diana Jandt Polizeirevier Bützow

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung