Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Verkehrsunfall auf der BAB 24 - Verletzter Fahrer und Sachschaden

Ludwigslust (ots) - Am 07.08.2017 gegen 23:53 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 24 zwischen den Anschlussstellen Wittenburg und Hagenow der Richtungsfahrbahn Berlin ein Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person und hohem Sachschaden. Ein Kleintransporter kam in der Höhe der späteren Unfallstelle nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die dortige Außenschutzplanke. Danach geriet das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn, stürzte um und kam auf dem linken Fahrstreifen, entgegen der Fahrtrichtung, auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen. Der Fahrer des Transporters wurde dabei leicht verletzt und durch den Rettungsdienst zur weiteren ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der nicht fahrbereite Transporter wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. In Höhe der Unfallstelle musste der linke Fahrstreifen für ca. zwei Stunden gesperrt werden. Aufgrund der starken Schutzplankenschäden wurden durch Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Hagenow verkehrsregulierende Maßnahmen (u.a. eine Geschwindigkeitsbeschränkung) eingerichtet. Am Fahrzeug und Autobahnanlagen (Schutzplanken) entstand ein Schaden von ca. 15.000,00 EUR.

J. Schabbel
AVPR Stolpe 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: