Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock

24.06.2017 – 23:31

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn A14

Metelsdorf (ots)

Am heutige Samstag ereignete sich kurz nach 17:00 Uhr auf der Autobahn A14 ein schwerer Verkehrsunfall.

Weil der 42-jährige Fahrer eines PKW Mercedes die Witterungsverhältnisse nicht beachtete, kam er während eines Überholvorganges mit seinem Auto ins Schleudern.In der weiteren Folge kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals in der Bankkette. Der Autofahrer wurde im Autowrack eingeklemmt und musste von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Krassow, Neuburg und Benz geborgen werden. Rettungskräfte führten eine Erstversorgung durch und brachten den Unfallverursacher mit dem Verdacht auf schwere Verletzungen in ein Wismarer Krankenhaus.

Die Richtungsfahrbahn Schwerin musste wegen des Unfalls zeitweise voll gesperrt werden. Anschließend erfolgte bis gegen 21:30 Uhr die Sperrung einer Fahrspur zur Reinigung der Fahrbahn. Der Unfallverursacher konnte indes nach seiner medizinischen Untersuchung das Krankenhaus unverletzt verlassen.

Holger Möller
Polizeihauptmeister
Atobahn- und Verkehrspolizeirevier Metelsdorf 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock