Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock

11.06.2017 – 14:35

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen auf der B104 (LK LUP)

POL-HRO: Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen auf der B104 (LK LUP)
  • Bild-Infos
  • Download

PR Sternberg (ots)

Am 11.06.2017 geriet gegen 09:10 Uhr ein 30-jähriger VW-Fahrer auf 
der B104 zwischen dem Abzweig L09 und Brüel auf die Gegenfahrbahn und
kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw Citroen. In der weiteren 
Folge wurden 40 Meter Leitplanke sowie ein Straßenbaum beschädigt. 
Der 37-jährige Citroen-Fahrer aus dem Landkreis Mecklenburgische 
Seenplatte sowie der VW-Fahrer wurden durch den Zusammenstoß 
glücklicherweise nur leicht verletzt. Sie wurden durch die 
alarmierten Rettungskräfte in die umliegenden Krankenhäuser 
verbracht. 
Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt 
werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt.
Der Verkehr wurde durch die eingesetzten Beamten in der Zeit von 
09:30 bis 11:45 Uhr halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. 
Zur Bergung der Unfallfahrzeuge musste die Fahrbahn kurzzeitig voll 
gesperrt werden.

Die ersten Ermittlungen am Unfallort ergaben, dass vermutlich 
Sekundenschlaf ursächlich für den Unfall gewesen ist. Die weiteren 
Ermittlungen übernimmt nun das Kriminalkommissariat Ludwigslust.

Martin Hogh
Polizeihauptkommissar
Polizeirevier Sternberg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock