Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Fußballfans schlugen aufeinander ein

Boizenburg (ots) - Nach dem Landespokalhalbfinale kam es am Mittwoch gegen 19:30 Uhr in Boizenburg zu mehreren tätlichen Auseinandersetzungen zwischen Fußballfans.

Nach bisherigen Erkenntnissen schlug ein 45-jähriger Mann auf einen 37-jährigen Geschädigten ein. Als das Opfer dann zu Boden stürzte, trat er gemeinsam mit einem zweiten unbekannten Täter auf ihn ein. Die beiden Tatverdächtigen ließen erst vom geschädigten Mann ab, als Zeugen eingriffen. Wenig später kam es erneut zu einer Auseinandersetzung zwischen den zuvor agierenden Männern. Nun schlug das vorherige Opfer auf den 45-jährigen Mann mit seinen Fäusten ein. Nur wenige Minuten später attackierte der 37-jährige Geschädigte der ersten Tat einen weiteren 30-jährigen Mann und schlug ihn von hinten nieder. Auch hier griffen Zeugen ein und beendeten die körperliche Auseinandersetzung.

Alle Geschädigten erlitten leichte Verletzungen, lehnten jedoch eine medizinische Erstversorgung durch Rettungskräfte ab. Die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Boizenburg mussten drei Strafanzeigen aufnehmen. Im Fall des gemeinschaftlichen Eintretens auf einen am Boden liegenden Mann ermittelt die Ludwigsluster Kriminalpolizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Wegen der beiden sich dann anschließenden Tathandlungen ermittelt die Kripo wegen Körperverletzung.

Torsten Sprotte
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: