Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

17.04.2017 – 00:15

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Polizei fahndet nach flüchtigem Unfallverursacher

Bad Doberan (ots)

Ein bisher unbekannter Täter überholte am Sonntag gegen 00:40 Uhr in der Ortslage Satow einen 16-jährigen Fahrradfahrer. Hierbei kam es in der Fritz-Reuter-Straße zur Kollision mit dem Jugendlichen. Der Autofahrer hielt kurz an, entfernte sich dann jedoch mit hoher Geschwindigkeit und ohne dem Verletzten Hilfe zu leisten von der Unfallstelle.

Der verunfallte Jugendliche erlitt multiple Verletzungen durch den Unfall. Er wird in einem Rostocker Krankenhaus intensivmedizinisch behandelt. An seinem Fahrrad entstand Totalschaden.

Die Polizei fahndet nun intensiv nach dem Verursacher des Verkehrsunfalls. Bisherige Ermittlungen haben ergeben, dass der Tatverdächtige mit einem silberfarbenen Mittelklassefahrzeug unterwegs war. Hierbei könnte es sich um einen PKW Volkswagen Golf oder ein ähnlich aussehendes Auto handeln. Das Fahrzeug muss im Bereich der Front auch Schäden aufweisen.

Wer kann Angaben zum Fahrzeugführer oder zum Tatfahrzeug machen. Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Bad Doberan unter der Telefonnummer 038203 / 560, das Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208 / 888 2222, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Torsten Sprotte
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung