Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

POL-WHV: Verkehrsunfall in Schortens - beide beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt

Wilhelmshaven (ots) - schortens. Am Dienstagvormittag, 05.03.2019, kam es auf dem Oldenburger Damm zu einem ...

16.04.2017 – 22:15

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Täter manipulierte Bremsen eines Autos

Hagenow (ots)

Ein unbekannter Täter manipulierte am gestrigen Samstag die Bremsleitungen eines PKW Opel Vectra in Lübtheen. Hierdurch entstand der 52-jährigen Halterin ein Sachschaden in Höhe mehrerer hundert Euro.

Die 25-jährige Nutzerin parkte das Fahrzeug um 18:00 Uhr in der Lübtheener Poststraße. Als sie dann um 20:15 Uhr mit dem Auto losfuhr, bemerkte die geschädigte Frau schon nach wenigen Metern die fehlende Bremswirkung am Opel. Die Geschädigte konnte das manipulierte Fahrzeug zum Anhalten bringen und sicher abstellen, bevor sie den Polizeinotruf informierte.

Die Ludwigsluster Kriminalpolizei hat unverzüglich die Ermittlungen wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr aufgenommen. Das Auto wurde zur Spurensicherung sichergestellt. Überdies untersucht in der kommenden Woche ein Sachverständiger die vorgenommenen Manipulationen.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Wer kann Angaben zum Täter oder zur Tathandlung machen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Ludwigslust unter der Telefonnummer 03874 / 4110, Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208 / 888 2222, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Torsten Sprotte
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock