Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Tänzerische Anmache endet mit Körperverletzungsdelikten

Rostock (ots) -

Im Rostocker ST-Club fühlte sich eine junge Frau von einem 
22-jährigen Mann sexuell belästigt, als dieser sich an sie 
herantanzte und wohl auch berührte. Als zwei andere Männer dazwischen
gingen, versetzte der Tatverdächtigte dem Einen zunächst einen 
Kopfstoß und schlug den Anderen mit der Faust ins Gesicht. Die 
Ordnungskräfte des Clubs entfernten den Störer zunächst aus dem Club.
Dieser flüchtete anschließend und verletzte zwei weitere Personen 
unabsichtlich auf seiner Flucht leicht.
Die Ordnungskräfte übergaben den Tatverdächtigen später an die 
eingesetzten Polizeibeamten. Bei ihm wurde anschließend ein 
Atemalkoholwert von 2,40 Promille gemessen. Die Geschädigten klagten 
über geschwollene, schmerzende Jochbeine, Rippen- und 
Rückenschmerzen.
Gegen den Tatverdächtigen wurden Ermittlungen wegen vorsätzlicher und
fahrlässiger Körperverletzung sowie des Verdachts der sexuellen 
Belästigung eingeleitet.

A. Ott-Ebert
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: