Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock

02.04.2017 – 23:30

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Tatverdächtige nach gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr gestellt

Rostock (ots)

Am Sonntagabend gegen 17:30 Uhr bewarfen zwei jugendliche Rostocker 
im Sievershäger Weg auf Höhe der Rostocker Obst GmbH vorbeifahrende 
Autos mit Steinen und zerstörten dabei die Windschutzscheibe eines 
querenden VW Lupos. Ein weiteres Fahrzeug, ein Pkw Audi, wurde laut 
Zeugenaussagen ebenfalls beschädigt, setzte seine Fahrt jedoch fort. 

Als die Polizeikräfte vor Ort eintrafen, flüchteten die beiden 15 und
16 Jahre alten Tatverdächtigen in die anliegenden Obstplantagen. Es 
begann ein Katz- und Mausspiel über eine Entfernung von etwa vier 
Kilometer im Zickzackkurs durch Obststräucher, dichte Tannen und 
Wildwuchs, ehe einer der Täter in einem Wäldchen nahe des 
Fischerdorfes Evershagen unter Sträuchern liegend festgestellt werden
konnte.  Auch der zweite Tatverdächtige konnte wenig später nach 
polizeilichen Ermittlungen namentlich bekannt und an seiner 
Wohnanschrift gestellt werden.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen gefährlichem Eingriff in den 
Straßenverkehr und Sachbeschädigung.

Hannes Zilinski
Polizeioberkommissar
Dienstgruppenleiter
Polizeirevier Rostock-Lichtenhagen 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock