Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock

28.03.2017 – 04:25

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Kellerbrand in Gadebuscher Wohnhaus

Gadebusch (ots)

Am Montag kam es gegen 21:45 Uhr zu einem Brand im Keller eines Gadebuscher Mehrfamilienhauses. Hierbei erlitt eine 27-jährige Mieterin eine Rauchgasvergiftung. Sie wird in einem Krankenhaus medizinisch behandelt. Dem Eigentümer des Wohnhauses in der Heinrich-Heine-Straße entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Nach ersten Erkenntnissen setzten unbekannte Täter in einem Kellerraum einen Kinderwagen in Brand. Das Feuer griff auf einen zweiten Kinderwagen über und beschädigte auch in dem Raum verlaufende Versorgungsleitungen.

Die Freiwillige Feuerwehr Gadebusch kam mit 24 Kameraden und drei Löschfahrzeugen zum Einsatz. Sie konnten die Flammen schnell löschen. Das Kriminalkommissariat Wismar hat umgehend die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.

Torsten Sprotte
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock