Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

04.02.2017 – 20:52

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Unfall mit zwei Leichtverletzten auf der BAB 24 (LK LUP)

AVPR Stolpe (ots)

Am 04.02.2017 kam es gegen 14:30 Uhr auf der Bundesautobahn 24, 
Richtungsfahrbahn Hamburg, zu einem Verkehrsunfall mit einer 
verletzten Person und hohem Sachschaden.
 
Auf Höhe der Rastplatzes "Brenz" verlor der 52-jährige Fahrer eines 
Geländewagens mit Anhänger in Folge überhöhter Geschwindigkeit die 
Kontrolle über sein Fahrzeug, kam ins Schleudern und stieß gegen die 
Mittelschutzplanke. Durch diesen Aufprall stürzte die 
Fahrzeugkombination um. Beide auf dem Anhänger transportierten PKW 
lösten sich, kamen quer zur Fahrtrichtung und über die gesamte 
Fahrbahn verteilt zum Liegen. 
Der Fahrer und die Beifahrerin wurden durch den Rettungsdienst mit 
leichten Verletzungen in die Asklepios Klinik Parchim gebracht. Die 
nicht fahrbereite Fahrzeugkombination sowie die geladenen PKW wurden 
durch ein Abschleppunternehmen geborgen. 
In Höhe der Unfallstelle waren der rechte und der linke Fahrstreifen 
der BAB 24 für ca. 2 Stunden gesperrt. Der Verkehr konnte über den 
Standstreifen geleitet werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe 
von etwa 60.000 Euro.

PHM Schabbel
Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Stolpe 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung