Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Rostock mehr verpassen.

18.12.2016 – 05:32

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Versuchter Raub in Rostock

Rostock (ots)

Zwei unbekannte Täter sprachen den 20-jährigen Geschädigten gegen Mitternacht auf dem Rostocker Hannes-Meyer-Platz an. Zuvor beobachteten sie ihr Opfer bei der Abhebung von Bargeld am Sparkassenautomaten. Die Tatverdächtigen verlangten daher die Herausgabe seines Mobiltelefons und des Bargeldes. Da der geschädigte Mann jedoch die Forderungen nicht erfüllte, schlugen sie auf den Rostocker ein. Er konnte wenig später flüchten und informierte sofort die Polizei.

Der Geschädigte konnte die Täter wie folgt beschreiben:

  -     Sie sind etwa 180 cm bis 190 cm groß,
  -     scheinbares Alter von 20 bis 30 Jahren,
  -	sprachen akzent- sowie dialektfrei Deutsch. 
  -	Sie waren bekleidet mit Jeans und Pullovern. 

Die Polizei bitte um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat die Tathandlung beobachtet oder kann Angaben zu den Tätern machen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 4916 1616, Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208 / 888 2222, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Torsten Sprotte
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock