Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock

04.09.2016 – 00:41

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss in Bützow

Rostock (ots)

Am 03.09.2016 gegen 16:30 Uhr bemerkten Beamte des Polizeireviers Bützow auf Höhe des Schlossplatzes in Bützow einen PKW VW Polo, der sich nach Erblicken der Polizei mit hoher Geschwindigkeit entfernte. Offensichtlich wollte er sich einer drohenden Verkehrskontrolle entziehen, konnte allerdings in einer Sackgasse gestoppt und kontrolliert werden. Während der Verkehrskontrolle erhärtete sich der Verdacht, dass der 22-jährige Fahrzeugführer unter dem Einfluss berauschender Substanzen stand. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Kokain. Eine anschließende Durchsuchung seiner Person und des Fahrzeuges führte zum Auffinden von Einbruchswerkzeugen wie Bolzenschneider, Kuhfuß, Spaten sowie einer Feinwaage mit unbekannten betäubungsmittelähnlichen Anhaftungen. Des Weiteren hatte er einen pistolenähnlichen Gegenstand und einen Teleskopschlagstock in seinem Pkw mitgeführt. Nach einer Blutprobenentnahme im Krankenhaus und der Durchsuchung seiner Wohnräume wurde der Mann aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der ohnehin schon polizeibekannte 22-Jährige muss sich nun wegen des Führens eines Fahrzeuges unter dem Einfluss berauschender Mittel, dem Besitz von Betäubungsmitteln sowie wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Diana Jandt Polizeioberkommissarin Polizeirevier Bützow

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock