Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Trunkenheit im Straßenverkehr

Wismar (ots) -

Am 21.07.2016 gegen 20:30 Uhr meldete sich eine Frau beim Notruf der 
Polizei und teilte mit, dass ein ca. 30-jähriger Mann soeben das 
Fahrzeug ihres Bekannten entwendete und wahrscheinlich alkoholisiert 
unterwegs sei. Durch die Polizei wurden umgehend alle erforderlichen 
Maßnahmen zur Feststellung des Fahrzeuges und der Person getroffen, 
als diese durch einen erneuten Einsatz im Bereich Hagenow 
unterbrochen wurden. Ein aufmerksamer Fahrer eines 
Abschleppunternehmens stellte am Straßenrand ein scheinbar 
liegengebliebenes Fahrzeug fest. Als er den Fahrer ansprach, 
flüchtete dieser fußläufig in ein angrenzendes Maisfeld. Eine 
revierübergreifende Suche unter Einbeziehung des Polizeihubschraubers
erbrachte zunächst keinen Erfolg. Das Fahrzeug wurde zur 
kriminaltechnischen Untersuchung sichergestellt.

Schließlich meldete sich eine Hinweisgeberin bei der Polizei und gab 
an, dass sich der gesuchte Fahrer im Klinikum in Schwerin befindet. 
Die hinzugezogenen Schweriner Polizeikräfte stellten fest, dass der 
30-jährige Mann unter Rauschgift- und Alkoholeinwirkung stand. Zudem 
hatte der Mann keinen gültigen Führerschein.

Die Polizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, 
Unbefugtem Gebrauch eines Fahrzeuges sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis.

POKin Franziska Heidemann
Polizeipräsidium Rostock 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: