Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Zeugen nach versuchter räuberischer Erpressung gesucht

Sternberg (ots) -

Am Freitagnachmittag ereigneten sich gegen 16:20 Uhr und 19:10 Uhr im
Stadtgebiet in Sternberg zwei augenscheinlich zusammenhängende 
Straftaten. In beiden Fällen forderte eine tatverdächtige Frau unter 
Vorhalt eines Küchenmessers die Herausgabe von Bargeld von zwei 
weiblichen Geschädigten. Dieses konnte durch die Tatverdächtige nicht
erlangt werden. Die Geschädigten wurden durch die Tatverdächtige 
nicht angegriffen und blieben unverletzt.
Die Tatverdächtige wurde von den Geschädigten wie folgt beschrieben: 
ca. 40 - 45 Jahre alt, sehr korpulent, sehr kurze schwarze Haare 
(max. 1 cm lang). Sie hatte ein Fahrrad dabei, mit welchem sie sich 
jeweils vom Tatort entfernte.
Die Tatorte waren Am Berge sowie Finkenkamp in Höhe des 
Edeka-Marktes.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die 
Bevölkerung um Mithilfe. Wer Hinweise zu Personen geben kann, auf die
die Personenbeschreibung passt bzw. ähnliche Beobachtungen gemacht 
hat, wird gebeten, sich an das Polizeirevier in Sternberg unter 
03847-4327-0 oder an die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu 
wenden.

A. Ott-Ebert, PHKin
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: