PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Rostock mehr verpassen.

06.05.2016 – 05:24

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Polizeiliche Einsätze am Herrentag im Bereich des Polizeipräsidiums Rostock

RostockRostock (ots)

Am Herrentag wurden die Einsatzkräfte im Bereich des 
Polizeipräsidiums Rostock aufgrund regen Alkoholgenusses mancher 
Bürger vermehrt zu Einsätzen gerufen. Hierbei kam es insbesondere zu 
mehreren Schlägereien, Sachbeschädigungen, Trunkenheitsfahrten sowie 
unzulässigem Lärm.

Es wurden bei Verkehrskontrollmaßnahmen insgesamt 10 Anzeigen wegen 
Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt.  Die höchsten Alkoholwerte 
wurden hierbei bei einem Fahrradfahrer in Suckow mit 2,02 Promille 
sowie bei einem Fahrradfahrer in Dabel mit 2,58 Promille 
festgestellt. In Zachow fuhr ein betrunkener Mann mit seinem Pkw 
gegen einen Straßenbaum. Der 41-jährige Fahrer hatte einen 
Alkoholwert von 2,21 Promille und wurde durch den Unfall nicht 
verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3600 Euro. Darüber 
hinaus wurden bei Kremserfahrten insgesamt drei Personen ohne die 
erforderliche Fahrerlaubnis festgestellt. 

Weiterhin musste die Polizei zu mehreren alkoholbedingten 
Schlägereien anrücken. Insgesamt wurden sechs Anzeigen wegen 
einfacher bzw. gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Hierbei kam
es nach bisherigen Erkenntnissen lediglich zu leichten Verletzungen. 
Am Kurt-Schumacher-Ring in Rostock Dierkow  wurde ein 39-jähriger 
Mann mit einer Bierflasche am Oberarm verletzt. In der Gartenstraße 
in Bützow kam ein 37-jähriger Mann durch einen Stoß zu Fall und zog 
sich ein Hämatom am Hinterkopf zu.  Bei einer Schlägerei am 
Gaffelschoner Weg in Rostock schlugen sich mehrere alkoholisierte 
Personen, wobei durch einzelne Personen auch Stöcke verwendet wurden.
In Wismar kam es bei einer Kremserfahrt zu Streitigkeiten 
hinsichtlich der gemeinsamen Nutzung der Alkoholvorräte, welche zu 
Körperverletzungen und zwei verletzten Personen führten. 

An einigen Orten kam es zu Sachbeschädigungen durch alkoholisierte 
Personen. So wurde in Warnemünde ein Bierwagen sowie ein Boot am 
Passagierkai beschädigt. In Rostock in der Max-Planck-Str. brannte 
eine Mülltonne, in Teterow wurde die Tür eines Verkaufswagens 
beschädigt und in Wismar rissen einige alkoholisierte Jugendliche 
Verkehrszeichen am St-Marien-Kirchhof aus ihrer Verankerung. Eine 
Gruppe von Männern beschädigte mehrere Fensterscheiben sowie ein Auto
in Althof. Die Täter konnten durch die Polizei festgestellt werden. 
Das gelang auch bei einer Gruppe Jugendlicher in Rostock, welche in 
der Grubenstraße von dortigen Fahrzeugen die Mercedes-Sterne 
abbrachen.

Darüber hinaus kam es zu mehreren Einsätzen wegen unzulässigem Lärm. 
Im Bereich des Grenzschlachthofes musste die Rostocker Polizei eine 
Personengruppe von zirka hundertfünfzig Personen wegen unzulässigen 
Lärms durch laute Techno-Musik des Geländes verweisen.

Insgesamt war ein ähnliches Einsatzgeschehen wie in den Vorjahren zu 
verzeichnen. 

PR J. Ninnemann
Polizeiführer vom Dienst
Polizeipräsidium Rostock  

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock