Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Falsche Polizeibeamte bestehlen Rentnerin in Schwerin

Schwerin (ots) - Am Freitag, den 22.04.16, kam die 84-jährige Geschädigte gegen 13:50 Uhr mit ihrem Rollator vom Einkaufen nach Hause in die Schweriner Feldstadt. Vor der Haustür wurde sie von zwei Männern begrüßt, die sich mit einer blauen Karte als Polizisten vorstellten. Sie erklärten, jemanden festgenommen zu haben, der in ihrer Abwesenheit bei ihr eingebrochen habe. Um sich vom Zustand der Wohnung und etwaigen Diebesgut zu überzeugen, ließ die Frau die beiden in ihre Wohnung. Während einer bei der Frau blieb, nutze der zweite Täter die Gelegenheit um Bargeld und Schmuck zu stehlen. Erst nachdem beide die Wohnung verlassen hatten, schöpfte die Geschädigte Verdacht und bemerkte den Diebstahl. Einer der Männer soll ca. 30-jährig und groß gewesen und sehr schnell gesprochen haben. Der zweite Täter war kleiner und dicker und etwa 40 Jahre alt. Wer Hinweisen zu diesen Personen oder ähnlichen Vorgehensweisen geben kann, melde sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0385-51801560, jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang, im Zweifel, ob es sich um im Einsatz befindliche Beamte handelt, direkt bei der zuständigen Polizeidienststelle oder im Notfall unter der Telefonnummer 110 Nachfrage zu halten.

Frank Beerbalk
Kriminaldauerdienst Schwerin 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: