Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Versuchter schwerer Raub

Rostock (ots) -

Rostock - Eingesetzte Beamte des Polizeihauptrevieres Rostock 
Reutershagen stellten in der heutigen Nacht gegen 23:54 Uhr am Neuen 
Markt einen 19-jährigen Mann mit einer Holzlatte in der Hand fest, 
durch die mehrere Nägel geschlagen wurden. Da er auf die Ansprache 
des Beamten nicht entsprechend reagierte und mit der Latte um sich 
schlug, setzten sie zunächst das Reizstoffsprühgerät gegen den 
Tatverdächtigen ein und überwältigten ihn anschließend mit einfacher 
körperlicher Gewalt. Nach eigenen Angaben soll der Tatverdächtige 
einen Cocktail aus unterschiedlichen Betäubungsmitteln zu sich 
genommen haben. Ein Atemalkoholtest blieb negativ. 
Im Laufe der Maßnahmen am Tatverdächtigen meldete sich ein 
geschädigter Mann, dem der Tatverdächtige zuvor unter Drohung mit der
gespickten Holzlatte versucht hatte, seine Tasche zu rauben. Dies 
gelang dem Tatverdächtigen aufgrund der Gegenwehr des Geschädigten 
jedoch nicht.
Der Tatverdächtige wurde in Gewahrsam genommen und einer 
Blutprobenentnahme unterzogen.
Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen des Versuchs des schweren 
Raubes.

A. Ott-Ebert, PHKin
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: