Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Unfallflucht und Verdacht der Trunkenheit

Rostock/Ludwigslust (ots) -

Grabow  - Am Dienstagabend wurde die Polizei über einen 
verdächtigen Traktor in Fresenbrügge bei Grabow informiert. Dieser 
fuhr rasant und lediglich mit dem rechten Blinklicht beleuchtet durch
den Ort. Kurz darauf soll es hörbar zu einem Unfall gekommen sein. Am
Ufer der Elde konnte die Polizei das Fahrzeug und zwei 
augenscheinlich stark alkoholisierte Verdächtige feststellen. 
Ermittlungen ergaben, dass der 48-jährige Beschuldigte kurz zuvor 
einen PKW teilweise in der Elde versenkte und diesen mit einem 
Bekannten und dem Traktor bergen wollte. Bei der Anfahrt übersah der 
Beschuldigte die Durchfahrtschranke am Ufer der Elde und fuhr 
ungebremst durch sie hindurch. Aufgrund von Widerstandshandlungen 
während der Maßnahme und einer Fahrerlaubnissperre werden nun 
Strafverfahren wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte, 
Unfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs und Führen eines 
Fahrzeuges ohne Fahrerlaubnis gegen den Beschuldigten eingeleitet.

Benjamin Kerb
Polizeikommissar 

Polizeihauptrevier Ludwigslust

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: