Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

27.10.2015 – 22:56

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: PKW stößt in Hagenow mit Güterzug zusammen

Hagenow (ots)

Am 27.10.2015 kam es in Hagenow gegen 17:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Güterzug.

Nach ersten Ermittlungen befuhr ein 62-jähriger BMW-Fahrer die Friedrich-List Straße in Richtung Bahnhofstraße und musste hier den Bahnübergang am Bahnhof Hagenow Land überqueren. Trotz geschlossener Halbschranke und eingeschaltetem Rotlicht umfuhr der 62-jährige Fahrer die Bahnschranke, streifte diese und stieß in der weiteren Folge mit dem viertletzten Waggon eines Güterzuges, welcher die Bahnstrecke aus Hamburg kommend in Richtung Schwerin befuhr, zusammen. Der PKW kam am Bahnübergang parallel zu den Bahnschienen zum Stillstand. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest beim BMW-Fahrer ergab ein Wert von 2,05 Promille.

Der Fahrzeugführer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Dort folgten im Anschluss eine Blutprobenentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines.

Da der Lokführer den Unfall nicht bemerkte, fuhr dieser weiter und wurde in Bad Kleinen durch die Bundespolizei gestoppt.

Die Bahnstrecke war von 17:30 Uhr bis 18:28 Uhr gesperrt, so dass es zu Verspätungen im Bahnverkehr kam.

Franziska Feja
Polizeioberkommissarin
Polizeirevier Hagenow 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock