Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Scheunenbrand in Jamel

Rostock/Wismar (ots) -

Wismar - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es in der 
Ortschaft Jamel gegen 00:15 Uhr zu einem Brand einer Scheune. Bereits
auf der Anfahrt zum Einsatzort konnten durch die eingesetzten Beamten
des Polizeihauptrevieres Wismar Rauchschwaden und Feuerflammen in 
Jamel wahrgenommen werden. 
Vor Ort wurde durch die Beamten festgestellt, dass ein ca. 240 m² 
großes gemauertes Fachwerkhaus in der Jameler Forststraße in voller 
Ausdehnung in Flammen stand. Sofortige Löscharbeiten wurden durch die
Freiwilligen Feuerwehren Hohenkirchen, Plüschow und Gägelow 
durchgeführt. Trotz der eingeleiteten Maßnahmen konnte eine 
vollständige Zerstörung des Objektes nicht verhindert werden.
Die Polizei geht derzeit von Brandstiftung als Brandursache aus. Im 
Rahmen der entsprechenden Ermittlungen wurde der Kriminaldauerdienst 
der Polizeiinspektion Wismar für die Spurensicherung eingesetzt. Die 
Schadenshöhe kann derzeit durch die Polizei nicht beziffert werden.
Der Tatort wurde zwecks weiterführender Ermittlungen beschlagnahmt.

Zweckdienliche Hinweise und Beobachtungen zur Tatzeit nimmt die 
Polizei in Wismar dankend entgegen. Auch über die Internetwache 
können Hinweise unter www.polizei.mvnet.de an die Polizei gerichtet 
werden. 

Casper, Polizeikommissar
Polizeihauptrevier Wismar 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: