Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 19

Rostock (ots) - Am 05.06.2015 ereignete sich gg. 12:35 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen und erheblichem Sachschaden (ca. 50 TEUR) auf der A 19, Richtungsfahrbahn Rostock, unmittelbar hinter der Anschlussstelle Laage.

Ein ortskundiger LKW - Fahrer fuhr von der Anschlussstelle kommend auf die A 19 und hatte gleich die Absicht einen weiteren LKW zu überholen. Dabei achtete er beim Fahrstreifenwechsel nicht auf den im linken Fahrstreifen fahrenden PKW.

Auf Grund der großen Geschwindigkeitsdifferenz zwischen LKW und PKW konnte der PKW Fahrer nicht mehr rechtzeitig sein Fahrzeug abbremsen und fuhr mit der rechten Fahrzeugseite links unter den Auflieger. Der PKW wurde bis zur B-Säule (Holm zwischen Vorder- und Hintertür) deformiert.

PHK Pehlgrimm, Autobahnpolizeirevier Dummerstorf

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: