Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Rostock mehr verpassen.

31.03.2015 – 16:00

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Ergänzung zur Pressemitteilung "Polizei ermittelt wegen sexueller Nötigung"

Güstrow (ots)

Am 28.03.15 meldete das Polizeipräsidium Rostock in einer Pressemitteilung, dass sich am Freitag, den 27.03.15 gegen 20:30 Uhr im Güstrower Bahnhofsgebäude ein Sachverhalt ereignete, der sich zunächst als sexuelle Nötigung darstellte.

Am 30.03.15 um die Mittagszeit meldete sich die 23-jährige Geschädigte telefonisch bei der Polizei und erklärte, das sie einen der Tatverdächtigen in der Nähes des Güstrower Bahnhofs gesehen habe. Die darauf eigesetzten Beamten konnten einen 18-jährigen Mann feststellen und vorläufig festnehmen. Im Ergebnis der weiteren Ermittlungen, die nunmehr wegen einer Beleidigung geführt werden, wurde der Tatverdächtige von der Polizeidienststelle entlassen.

i.A. Christian Bochow

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel
Telefon: 038208/888-2040
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock