Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Grillabend mit tragischem Ende

Gadebusch (ots) - Eine Schönefelder Familie grillte auf ihrem Grundstück zum Abendessen. Danach stellte der 39-jährige Familienvater den Holzkohlegrill mit der restlichen Glut im Eingangsbereich der Garage ab.

Durch unglückliche Umstände riss eines der auf dem Grundstück spielenden Kinder den Grill um. Die heiße Glut fiel in Richtung eines leeren Benzinkanisters und es kam zu einer Verpuffung. In deren Folge erlitt ein 5-jähriges Kind schwere Verbrennungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in das Lübecker Universitätsklinikum geflogen werden.

Alle anderen Personen auf dem Grundstück blieben unverletzt. Jedoch setzte die Verpuffung die Garage in Brand. Das Feuer konnten die Eigentümer jedoch noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehr selbst löschen.

Die Wismarer Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

Torsten Sprotte
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienstag 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel, ANin Manuela Kunze
Telefon: 038208/888-2040/2041
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: