Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Polizeibeamter wurde bei Personalienfeststellung gebissen

Rostock (ots) - Im Zusammenhang mit einer Sachbeschädigung an einer Haustür in den Abendstunden des 21.02.2014, sollten während der Klärung vom erheblich alkoholisierten 32-jährigen Tatverdächtigen die Personalien erhoben werden. Dieses wurde von ihm verweigert und er versuchte auf die Beamten einzuschlagen. Daraufhin wurde dieser zu Boden gebracht und mit der Handfessel fixiert und arretiert. Bei der Verbringung zum Funkstreifenwagen sperrte er sich, trat nach den eingesetzten Beamten und biss einem Polizisten in den linken Oberarm. Ein weiterer Beamter erlitt durch die Fußtritte des Tatverdächtigen Schürfwunden an beiden Händen. Die Beamten begaben sich mit ihren Verletzungen in ambulante ärztliche Behandlung. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte erstattet.

Ullrich Schorstein
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
PHKin Isabel Wenzel, ANin Manuela Kunze
Telefon: 038208/888-2040/2041
Fax: 038208/888-2006
E-Mail: pp-hro@gmx.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208/888-2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: