Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

IM-MV: Neues Löschfahrzeug und Tartanbahn für Feuerwehr Charlottenthal:/Innenminister Caffier: Finanzspritze auch als weitere Motivation für Ehrenamt

Schwerin (ots) - Die Freiwillige Feuerwehr in Charlottenthal erhält ein neues Löschfahrzeug, für die Neuanschaffung übergab Innenminister Lorenz Caffier heute einen Bewilligungsbescheid über 70.000 EUR Sonderbedarfszuweisung an den Bürgermeister der Stadt Herrn Wolfgang Geistert. Außerdem gibt es Fördermittel nach der Richtlinie zur Förderungen des Sportstättenbaus in Höhe von rund 50.000 EUR für die neue Tartanbahn, die regelmäßig für nationale Wettkämpfe (Deutschlandcup) der Feuerwehrsportler genutzt wird. Weitere rund 17.000 EUR für dieses Vorhaben kündigte Minister Caffier als Kofinanzierungsmittel an. In seiner letzten Sitzung im März dieses Jahres hatte der Vergaberat einer Förderung zugestimmt.

Bei seinem heutigen Besuch in Charlottenthal lobte der Minister Bedeutung und Leistungsfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehren für die Sicherheit im Land sowie das ehrenamtliche Engagement. "Eine gute technische Ausstattung der Feuerwehr ist das Eine, das Andere sind die Menschen, die sich hier mit ganz viel Herzblut einbringen, sei es bei den Einsätzen, zu denen sie gerufen werden, bei den Übungen oder Wettkämpfen. Die Charlottenthaler machen hier durch Erfolge immer wieder positiv auf sich aufmerksam. Anders als bei üblichen sportlichen Wettkämpfen zielt der Ehrgeiz, den die ehrenamtlich Aktiven bei den Feuerwehr-Wettbewerben entwickeln, letztlich darauf ab Menschenleben zu retten und Brände zu bekämpfen. Deshalb sind ihre Leistungen auch besonders zu würdigen. Mit der neuen Kunststoffbahn werden die Feuerwehrfrauen und -männer bessere Trainings- und Wettkampfbedingungen haben", ist Lorenz Caffier überzeugt.

Um den Umbau der vorhandenen, nicht mehr zeitgemäßen Schotterbahn zu einer Kunststoffbahn zu finanzieren, hatte die Stadt Krakow am See für die Freiwillige Feuerwehr Ortsteil Charlottenthal Fördermittel beantragt. Die Ausbesserungs- und Instandhaltungsarbeiten an der Schotterbahn werden immer teurer, so dass durch die Erneuerung auch Kosten eingespart werden sollen. Außerdem ist bei einer Kunststoffbahn die Verletzungsgefahr für die Sportler geringer, der Wettkampfstandort insgesamt wird attraktiver.

Die Freiwillige Feuerwehr Charlottenthal ist als Feuerwehr mit Grundausstattung eingestuft, sie gehört als Ortswehr zur Freiwilligen Feuerwehr Krakow am See. Diese erfüllt Aufgaben des örtlichen und überörtlichen Brandschutzes und der technischen Hilfeleistung im eigenen Gemeinde- und Amtsgebiet. Sie übernimmt zeitweise die Sicherstellung des abwehrenden Brandschutzes und der Technischen Hilfeleistung in der Stadt, z.B. bei Einsätzen des Gefahrgutzuges SÜD des Landkreises Rostock, bei lang anhaltenden Katastrophenschutzeinsätzen oder bei überörtlichen Einsätzen zur Nachbarschaftshilfe.

Durch die Ersatzbeschaffung eines neuen Löschfahrzeuges soll ein bisher in der Feuerwehr stationiertes TSF-W ersetzt werden, welches auf Grund des Alters ausgesondert werden muss

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Michael Teich
Telefon: 0385/588-2008
E-Mail: michael.teich@im.mv-regierung.de
http://www.regierung-mv.de

Original-Content von: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: