Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

IM-MV: Sanierung des Kunstrasenplatzes in Altentreptow:/ Innenminister Caffier: Land unterstützt mit rund 450.000 EUR

Schwerin (ots) - Die Stadt Altentreptow will den Kunststoffrasenplatz auf dem Sportgelände an der Stralsunder Straße sanieren. Über 480.000 EUR Gesamtkosten sind dafür veranschlagt. Umfangreiche finanzielle Hilfe gibt es dafür aus dem Ministerium für Inneres und Sport. Minister Lorenz Caffier übergab heute bei einem Besuch in Altentreptow an den Bürgermeister der Stadt Volker Bartl einen Förderbescheid über 202.500 EUR, die aus der Förderung für den Sportstättenbau bereitgestellt werden, und einen Förderbescheid über rund 248.000 EUR Fördermittel aus dem Kofinanzierungsprogramm. "Das ist für die Stadt eine große Hilfe, um das Vorhaben überhaupt umsetzen zu können", so Lorenz Caffier. "Und dieses kommunale Investitionsvorhaben ist auch ein anschauliches Beispiel dafür, wie sinnvoll verschiedene Förderprogramme im Interesse der Kommunen miteinander verzahnt werden."

Um finanzielle Unterstützung aus der Förderung für den Sportstättenbau zu bekommen, muss die Stadt auch einen entsprechenden Eigenanteil aufbringen. Genau an dieser Stelle hilft das Kofinanzierungsprogramm. Mit diesem Programm werden Kommunen unterstützt, die aufgrund ihrer Finanzlage sonst nicht von verschiedenen Investitionsprogrammen des Landes, des Bundes oder der EU profitieren könnten, weil ihnen das Geld für den Eigenanteil fehlt.

Der Kunststoffrasenplatz aus dem Jahr 1997 auf dem Sportplatzgelände an der Stralsunder Straße soll saniert werden, denn das Spielfeld wird künftig nicht nur für Trainingszwecke genutzt, sondern auch für die Austragung von Punktspielen. Hierfür muss Spielfeld vergrößert und die Beleuchtungsanlage entsprechend angepasst und erneuert werden.

Rückfragen bitte an:

Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Michael Teich
Telefon: 0385/588-2008
E-Mail: michael.teich@im.mv-regierung.de
http://www.regierung-mv.de

Original-Content von: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ministerium für Inneres und Europa Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: