Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiakademie Niedersachsen

06.01.2016 – 13:45

Polizeiakademie Niedersachsen

POL-AK NI: Polizeiakademie hat sich vergrößert

Nienburg (ots)

Bitte Sperrfrist bis zum 7. Januar 2016 beachten!

Der demografische Wandel erreicht in den kommenden Jahren auch die Polizei. Die geburtenstarken Jahrgänge aus den 1960er Jahren scheiden aus. Viele junge Menschen werden ihren Dienst bei der Polizei antreten und ihr Studium an der Polizeiakademie Niedersachsen beginnen. Mehrere tausend in den kommenden 10 bis 15 Jahren.

Die steigenden Studierendenzahlen wirken sich damit unmittelbar auf die Aufgaben der Polizeiakademie aus und - sie muss personell und räumlich "größer" werden. Das Niedersächsische Innenministerium hat dafür eine wesentliche Voraussetzung geschaffen und der Polizeiakademie die Verantwortung für die Liegenschaft an der Bloherfelder Straße 235 in Oldenburg zum Jahresbeginn übertragen. Bislang war dort die Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen (ZPD Nds.) mit der Bereitschaftspolizei Hausherrin.

Der Polizeiakademie stehen damit mehr Hörsäle, Büros und Trainingsräume zur Verfügung, so dass insbesondere die Ausbildung auch mit aufgestocktem Personal sichergestellt werden kann. Das ist auch erforderlich: Ab 2016 wird Oldenburg der personalstärkste Studienort der Polizeidakademie sein und perspektivisch werden dort mehr als 1.200 Studierende ihren Campus haben. Erstmalig werden bereits zum 1. April 2016 Anwärterinnen und Anwärter im Rahmen eines zusätzlichen Einstellungstermins ihr Studium beginnen, alle am Studienort Oldenburg.

Der Direktor der Polizeiakademie Niedersachsen, Dieter Buskohl, wird am 7. Januar 2016, um 9:00 Uhr, im Gebäude 9, Seminarraum I, die von der ZPD Nds. zur Polizeiakademie wechselnden 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung begrüßen. Der Direktor steht Ihnen an dem Vormittag gern für weitere Fragen zur Verfügung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Gieseler-Wehe, +49 441 790-3109.

Rückfragen bitte an:

Polizeiakademie Niedersachsen
Pressestelle
Dorit Schröder
Telefon: 05021 9778-704
E-Mail: pressestelle@akademie.polizei.niedersachsen.de
http://www.pa.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiakademie Niedersachsen, übermittelt durch news aktuell