Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück: Unfall mit Gefahrgut-Lkw

Osnabrück (ots) - Am Donnerstagnachmittag kam es auf der A30 zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Gefahrgut-Transporters. Der 49jährige Fahrer eines Lkw aus Berlin war gegen 15 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Hannover unterwegs, als er kurz hinter der Ausfahrt Hellern vermutlich aus Unachtsamkeit auf einen mit Reinigungsmitteln beladenen Sattelzug aus Verl auffuhr. Durch den Zusammenstoß traten aus den Gebinden geringe Mengen der ätzenden Substanz aus. Weder der Verursacher noch der 49jährige Fahrer des Sattelzugs wurden verletzt. Die Feuerwehr war mit einem speziellen Gefahrgutzug im Einsatz und kümmerte sich um die auslaufende Flüssigkeit. Ein Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde war ebenfalls an der Unfallstelle. Zum Anfang der Unfallaufnahme musste die A30 in Richtung Hannover voll gesperrt werden, der Verkehr wurde über die Abfahrt Hellern abgeleitet. Als die Feuerwehr Entwarnung geben und eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen werden konnte, uwrde der Fahrzeugverkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Trotzdem kam es auf der Autobahn zeitweise zu einem Rückstau von etwa 10km Länge. Die Ladung des Gefahrgut-Lkw wird momentan noch umgeladen. Entsprechend wird es für die Dauer dieser Aktion noch zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Der Gesamtschaden wurde von der Polizei auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Frank Oevermann
Telefon: 0541/327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: