Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Osnabrück

05.06.2016 – 13:11

Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Bersenbrück - Radfahrer nach Unfall leicht verletzt - Verursacher flüchtet

Bersenbrück (ots)

Am Samstag, gegen 20.15 Uhr, befuhr ein unbekannter Autofahrer die Gehrder Straße (B 214) in Richtung Gehrde und kam aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr über einen Grünstreifen und stieß schließlich mit einem 18-jährigen Zweiradfahrer zusammen, der auf dem Radweg in Richtung Bersenbrück unterwegs war. Der junge Mann stürzte zunächst auf den schwarzen BMW Kombi (älteres Modell) und anschließend auf den Radweg. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Der Unfallverursacher hielt kurz an, setzte seinen Weg dann jedoch in Richtung Gehrde fort, ohne sich um den Verletzten und den entstandenen Schaden zu kümmern. Der 18-Jährige begab sich in ein Krankenhaus, das er nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnte. Der BMW-Fahrer war ca. 25 bis 30 Jahre alt und 1,60 m groß. Er hatte schwarze, mittelkurze Haare und einen dunklen Vollbart. Bekleidet war der Unbekannte mit einem weißen T-Shirt (mit drei großen, schwarzen Punkten auf der Brust) und einer schwarzen Jeans. In dem Auto befand sich zudem noch eine weitere Person. Der Beifahrer schien gleich alt zu sein und hatte dunkelbraune, mittelkurze Haare. Die Polizei bitte Zeugen, aber auch den Unfallverursacher, sich zu melden. Telefon 05439/9690.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Mareike Kocar
Telefon: 0541/327-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Osnabrück
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück