Polizeiinspektion Osnabrück

POL-OS: Osnabrück - 18jähriger nach Diskothekenbesuch ausgeraubt

Osnabrück (ots) - Ein 18jähriger ist am frühen Freitagmorgen nach einem Diskothekenbesuch in Bahnhofsnähe ausgeraubt worden. Der Heranwachsende verließ die Diskothek am Pottgraben und ging gegen 04.20 Uhr auf der Heinrich-Heine-Straße in Richtung Bahnhof, als er in Höhe der Grünanlagen von drei Männer umringt wurde. Sie forderten ihn auf, seine Geldbörse herauszugeben und liefen nach Erhalt der Beute zurück in Richtung Grünanlagen. Das Opfer verständigte nicht sofort die Polizei sondern ging nach Hause und erstattete erst am Freitagvormittag eine Anzeige. Nach seinen Angaben soll es sich bei den Tätern um drei südländische Männer, etwa 20 - 30 Jahre alt, gehandelt haben. Sie hätten gebrochen deutsch gesprochen. Der Wortführer soll ca. 1,90 m groß und athletisch gewesen sein. Er hätte schwarze Haare (Seiten kurz rasiert) und einen Vollbart gehabt. Bekleidet war er mit einer schwarzen Lederjacke und einer Jeans. Ein Komplize war ebenfalls 1,90 m groß, athletisch und hatte schwarzes, längeres Deckhaar sowie kahl rasierte Seiten. Der dritte Unbekannte war ca. 1,85 m groß, hatte einen kahl rasierten Kopf und einen Vollbart. Das Portmonee wurde am Freitagmorgen am Hauptbahnhof ohne Geld aufgefunden. Entsprechende Taten können bei sofortiger Anzeigenerstattung oftmals zeitnah aufgeklärt werden. Zudem können dann wichtige Spuren gesichert werden. Deshalb rät die Polizei, nach einer derartigen Straftat sofort die nächste Dienststelle aufzusuchen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte unter der Tel.-Nr.: 0541/3272115oder 3273203

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Georg Linke
Telefon: 0541 / 327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Osnabrück

Das könnte Sie auch interessieren: